1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Sächsischer Fluthelfer-Orden 2013

Ministerpräsident verleiht Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013

Nach der Feierstunde lud Ministerpräsident Tillich zu einem Empfang in der Semperoper Icon vorheriges Bild Icon nächstes Bild Icon Bild vergrößern

Nach der Feierstunde lud Ministerpräsident Tillich zu einem Empfang in der Semperoper
(© Matthias Rietschel)

Nach der Feierstunde lud Ministerpräsident Tillich zu einem Empfang in der Semperoper Der Sächsische Fluthelfer-Orden 2013 Ministerräsident Tillich erinnerte in seiner Rede an die Ereignisse während der Flut im Juni 2013 Impression der Feierstunde in der Semperoper, die der MDR live übertrug Ministerpräsident Tillich überreichte während der Feierstunde persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer Ministerpräsident Tillich überreichte während der Feierstunde persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer Staatsministerin Clauss während der Überreichung der Orden im Rundfoyer der Oper Staatsminister Martens während der Überreichung der Orden im Rundfoyer der Oper Die Ausgezeichneten nutzten die Gelegenheit zu einem Erinnerungsfoto mit dem Ministerpräsidenten Ministerpräsident Tillich überreichte während der Feierstunde persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer Ministerpräsident Tillich überreichte während der Feierstunde persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer Ministerpräsident Tillich überreichte während der Feierstunde persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer

Ministerpräsident Stanislaw Tillich verlieh im Rahmen eines Festaktes in der Semperoper am 14. September 2013 den Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013.

Die Auszeichnung ging an diesem Tag an rund 400 besonders engagierte Helfer aus Sachsen, anderen Bundesländern und dem Ausland, die beim Juni-Hochwasser im Freistaat im Einsatz waren, darunter Feuerwehrleute, Soldaten, Privatpersonen, Unternehmer und Vertreter von Hilfsorganisationen.

In der einstündigen Feierstunde, die der MDR live übertrug, erinnerte Tillich an die Ereignisse und überreichte persönlich den Orden als Zeichen der Anerkennung und des Dankes an etwa 50 Frauen und Männer. Im Rundfoyer der Oper bekamen weitere 350 Personen den Orden von Staatsministern und Staatssekretären verliehen. Anschließend lud der Ministerpräsident zum gemeinsamen Empfang in der Semperoper ein.

Die hessischen Helfer von Feuerwehr, THW und anderen Hilfsorganisationen zeichneten die beiden Innenminister Markus Ulbig (Sachsen) und Boris Rhein (Hessen) bereits im August in Frankfurt/Main mit dem sächsischen Fluthelferorden aus.

Tillich dankt Hochwasser-Helfern für Engagement

Gala in Semperoper – Rund 350 »Sächsische Fluthelfer-Orden 2013« verliehen

https://www.youtube-nocookie.com/embed/uswDeYJ-6QI?rel=0&autoplay=1

Tillich stiftet »Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013«

Foto: Vorder- und Rückansicht des Fluthelferorden

Die Vorderseite des Ordens trägt in der Mitte das Wappen des Freistaates Sachsen mit der Umschrift »Freistaat Sachsen –
Hochwasser 2013 – Sie haben geholfen«. Die Rückseite symbolisiert die Landkarte des Freistaates Sachsen.
(© Sächsische Staatskanzlei)

»Ich habe den Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013 gestiftet, um im Namen aller Sachsen für die selbstlose und unkomplizierte Hilfe der vielen Einsatzkräfte und Freiwilligen Danke zu sagen. Alle hielten in schweren Zeiten zusammen. Das war ein starkes Zeichen für die Solidarität in unserer Gesellschaft«, so Tillich. »Ich freue mich darauf, die ersten Orden im September verleihen zu können und einige der vielen Helfer wiederzusehen.«

Seit dem 1. August 2013 können Vorschläge für den »Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013« eingereicht werden. Ministerpräsident Stanislaw Tillich stiftet den Orden als Anerkennung für die vielen Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer, die selbstlos und unkompliziert bei der Hochwasser-Katastrophe im Juni 2013 die Menschen in Sachsen unterstützt haben. Bereits in der ersten Augustwoche gingen rund 300 Vorschläge ein. Einzelpersonen und auch ganze Helfergruppen sind benannt worden.

»Ich möchte mich im Namen aller Sachsen für die Solidarität, den Zusammenhalt in schweren Zeiten und die aufopfernde Hilfe der vielen Einsatzkräfte und Helfer auch aus anderen Ländern bedanken. Im Juni haben so viele Menschen ein gemeinsames Ziel gehabt. Sie wollten helfen. Ich freue mich sehr darüber, dass wir im Notfall in unserer Gesellschaft füreinander einstehen«, sagte Tillich.

Vorschläge für den »Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013« kann jeder machen. Voraussetzung für die Annahme des Vorschlags ist, dass die vorgeschlagenen Helferinnen und Helfer insgesamt mindestens 24 Stunden im Fluthelfer-Einsatz waren.

Um die Vorschläge einzureichen, gibt es zwei mögliche Wege:

Zum einen können die Vorschläge ab 1. August bei den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern in Listen eingetragen werden. Die Gemeinden leiten die Listen an die zentrale Mail-Adresse des Sächsischen Ministeriums des Innern (fluthelferorden@smi.sachsen.de) weiter. Zum anderen können Bürgerinnen und Bürger sich direkt an diese Mail-Adresse wenden. Dazu müssen sie ein entsprechendes Formblatt ausdrucken, ausfüllen und mit ihrer leserlichen Unterschrift versehen eingescannt per Mail einreichen.

Ein Vorschlag ist nur gültig, wenn er die Unterschrift des Einreichenden trägt.

Vorschläge können bis zum Jahresende 2015 eingereicht werden.

Foto: der sächsische Fluthelferorden im Etui

Der Sächsische Fluthelfer-Orden 2013 kann an alle in- und ausländischen Personen, die insgesamt mindestens 24 Stunden nachhaltige Hochwasserhilfe im Freistaat Sachsen geleistet haben, verliehen werden.
(© Sächsische Staatskanzlei)

Der »Sächsische Fluthelfer-Orden 2013« besteht aus einer runden, silberfarbenen Medaille. Er wird an einem Band in den Farben des Freistaates Sachsen getragen. Die Vorderseite des Ordens zeigt in der Mitte das Wappen des Freistaates mit der Umschrift »Freistaat Sachsen – Hochwasser 2013 – Sie haben geholfen«. Die Rückseite zeigt die Landkarte von Sachsen. Der Orden ist hat einen Durchmesser von 35 mm und ist 2 mm stark. Er wird zunächst in einer ersten Auflage von 60.000 Stück hergestellt. Anstelle des Ordens kann auch eine Miniaturausführung getragen werden, die insbesondere auch für Uniformträger geeignet ist.

Der »Sächsische Fluthelfer-Orden« wurde bereits 2002 nach der großen Flut an Helfer und Freiwillige verliehen.

Marginalspalte

Liste der Anregungen

Foto: Miniaturausführung des Ordens

Sie kennen Menschen, die während des Hochwassers im Juni 2013 in Sachsen unermüdlich und insgesamt mindestens 24 Stunden im Einsatz waren und die selbstlos und unkompliziert die Menschen in Sachsen beim Kampf gegen das Hochwasser unterstützt haben? Dann schlagen Sie sie für den »Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013« vor! 

© Sächsische Staatskanzlei